Sonntag, 7. Mai 2017

Rezension: "Für uns macht das Universum Überstunden"

Titel: Für uns macht das Universum Überstunden
Autor: Meredith Walters
Verlag: dtv
ISBN: 978-3-423-71735-9

Inhalt

Ellie McCallum hat keine Zukunft und verdient es auch nicht anders. So sieht sie das zumindest. Denn als Jugendliche hat sie mit ihrer Clique das Haus ihres Mitschülers Flynn in Brand gesetzt  Doch dann taucht er eines Tages wieder auf - Flynn, der Freak, die Junge mit Asperger. Und Ellie muss sich eingestehen, dass da nicht nur Schuld ist ihm gegenüber, sondern so viel mehr. Sie ist verliebt in Flynn. Und war es auch damals schon. Nur konnte sie vor ihrer Clique nicht zu ihm stehen. Als Flynn ihre Gefühle erwidert, muss Ellie sich fragen:
Ist sie stark genug für diese Liebe?

Rezension

Charaktere:
Ellie: Ellie McCallum ist die Protagonistin dieses Buches. Vor 5 Jahren setzte sie aus Versehen bei einem dummen Streich das Haus ihres Mitschülers in Brand - ausgerechnet das Haus von Flynn, Flynn dem Freak. Den Namen hat sie ihm gegeben. Den Namen, den Flynn hasst.
Auf mich wirkt Ellie sehr kalt, was aber denke ich auch die Intention des Autors war. In manchen Momenten hätte ich sie am liebsten angeschrien, oder sie wie ein kleines Kind an die Hand genommen und weggezogen, weil sie teilweise so wiedersprüchlich gehandelt hat, dass es für mich unerklärlich war. Aber an sich hat mir ihr Charakter gut gefallen.

Flynn: Flynn der Freak, oder der Junge mit Asperger hat sehr zu leiden unter den Qualen von Ellies Clique.
Allerdings liebt er sie. Sehr sogar.
Einige Aktionen der Clique versteht er nicht, einiges deutet er falsch.
Mir gefiehl es sehr, dass man einen direkten Einblick in Flynns Gefühle bekommen hat, gerade in seinen Kapiteln. Durch ihn lernt man auf jeden Fall, wie sehr einen die Krankheit Asperger prägen kann. Sein Charakter hat mir ebenfalls gut gefallen.

Cover- Buchgestaltung
Das Cover hat mir an sich sehr gut gefallen, das helle blau ist für mich sehr schön anzusehen und sieht auch im Regal schön aus. Was mich ein wenig enttäuscht hat, war das eigentliche Cover, beziehungsweise der Fakt, dass es meiner Meinung nach überhaupt nicht zur Handlung passt.
Abgebildet sind ein Pärchen, die Frau liegt bei dem Mann auf der Schulter, der Mann hat die Augen geschlossen, sie schaut in den Himmel.
Da man zu Beginn noch gar nichts von der Liebesgeschichte erfährt, finde ich ist das Cover nicht ganz gelungen.

Allgemein
Die Handlung hat mir sehr gut gefallen, der Klappentext passt inhaltlich gut zum Buch. Die Charaktere haben mir ebenfalls sehr gut gefallen, beziehungsweise Ellies Freunde nicht so, aber ihr Charakter wurde vom Schreibstil her deutlich, die Intention des Autors ist auf jeden Fall klar geworden.
Der Schreibstil war sehr flüssig und das Buch lies sich leicht zu lesen  deswegen bekommt das Buch von mir 4/5 Sterne!
Vielen Dank an dieser Stelle auch nochmal an den dtv- Verlag für Bereitstellung dieses Buches.
Liebe Grüße Lara